Schwabinger Tor, München

ETFE-Foliendach für eine Trambahnhaltestelle

Technische / allgemeine Informationen:

Membrankonstruktion: ETFE-Foliendach, 1-lagig , weiss
Größe/m²: 280 m²
Architekt: Fischer & Kurzlechner Architekten, München
Bauherr: Jost Hurler Unternehmensgruppe
Fertigstellung Membrane: November 2017

Projektbeschreibung

Der Eintrag “Schwabinger Tor” in Wikipedia wird mit einem ca. 4,2 ha großes Gelände östlich der Leopoldstraße und nördlich der Johann-Fichte-Straße beschrieben, der gemäß Planung bis 2017 mit neun Gebäuden bebaut werden sollte.

Da dieses gesamte Areal autofrei konzipiert wurde, ist eine Anbindung an eine neue Trambahnhaltestelle mit dem Namen “Schwabinger Tor” gestaltet worden.

Temme // Obermeier erhielt seinerzeit den Zuschlag für das 280 m² grosse ETFE-Foliendach. Bei weiter laufendem Trambahn-Betrieb mussten unter strengen behördlichen Auflagen und in einem extrem engem Zeitfenster alle Arbeiten genauestens geplant und koordiniert werden. Dies spornte das Team von Temme // Obermeier zur Höchstleistung an. Das Endprodukt kann sich wirklich sehen lassen: Das exquisite Neubau-Areal ist insbesondere durch das Trambahn-Membrandach zu einer Einheit zusammengewachsen. Es wurde ein stattlicher und komfortabler Wetterschutz für alle Haltelinien-Fahrgäste.