Projekt erhält Anerkennung Ingenieurbaupreis 2018!

Temme // Obermeier-Projekt erhält Anerkennung im Rahmen des Deutschen Ingenieurbaupreises 2018!

Am 13. Juni 2018 hat die Jurysitzung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) ergeben, dass die Umbaumaßnahme am Hauptbahnhof Chemnitz eine Anerkennung Wert ist.

 

Die Fassade des Bahnhofes ist außen mit annähernd 100 innovativen Luftkissen (mattierte, bedruckte ETFE-Folie) verkleidet worden. Die Außenfassade wird hierbei als interaktive LED Medienfassade genutzt. Bewegungen aus der Umgebung werden als Lichtbewegungen auf die Fassade projiziert und liefern beindruckende Lichtshows ab.

Die Innenfassade der Bahnhofhalle wurde mit flachbespannten PTFE / Glas Gewebe ausgestattet. Diese Fassade ist eine ausgeklügelte, nachspannbare Konstruktion.

Eine Herausforderung stellte das historische Gebäude mit schönem Eisentragwerk dar, denn es galt Altes und Neues in einem harmonischen Design zu vereinen. Der Chemnitzer Hauptbahnhof ist heute ein heller, moderner Raum, der den Nah- und Fernverkehr unter einem gemeinsamen Dach zusammenlegt und den Bahnhof als Entree zur Stadt und wichtigen Knotenpunkt im Stadtraum neu definiert.

Die feierliche Verleihung des Preises findet am 27. November 2018 in der Staatsgalerie Stuttgart statt.