ETFE - EINZIGARTIGE EIGENSCHAFTEN FÜR INDIVIDUELLE KONSTRUKTIONEN

Schon seit mehr als 30 Jahren findet das leichte und transparente Folienmaterial in der modernen Bauweise Anwendung. Mithilfe von ETFE-Folie sind Konstruktionen möglich, die sich von der Masse abheben und über eine extrem starke Präsenz verfügen.

Der Werkstoff ETFE ist chemisch sehr stabil und äußerst witterungsbeständig, daher ist das Material auch extrem langlebig und verfärbt bzw. vergilbt nicht durch UV-Strahlung oder Umwelteinflüsse. Zudem lässt sich ETFE-Folie sortenrein recyclen: aus dem recycleten Material werden beispielsweise Formteile für die Folienkissen hergestellt (Zuluftschläuche, etc.).

Ideale Einsatzgebiete von ETFE  sind Bereiche, in denen auch traditionell mit Glasflächen gearbeitet wird, wie beispielsweise Freizeitbäder, Erlebnislandschaften, Zoologische Gärten oder Einkaufzentren und Shopping Malls.

Diese Charakteristika machen das Material attraktiv für Dächer und Fassaden. Das ETFE-Granulat wird dabei zu Folien extrudiert, die in Stärken von 100 bis 300 µm (0,1 bis 0,3 mm) für architektonische Zwecke verarbeitet werden. Es gibt anschließend verschiedene Wege, aus diesen dünnen Folien eine stabile Konstruktion herzustellen.

In den meisten Fällen wird ETFE zu Folienkissen verarbeitet, die mittels permanent zugeführter Stützluft durch einen leichten Überdruck in den Folienkissen stabilisiert werden. Eine Gebläsestation sorgt dafür, dass der Innendruck immer konstant gehalten wird, um äußere Lasten wie Wind oder Schnee aushalten zu können. Man unterscheidet zwischen zweilagigem, dreilagigem und vierlagigem Folienaufbau. Die Anzahl der Kissenkammern bestimmt dabei den U-Wert des Folienkissens. Alternativ können ETFE-Folien auch einlagig und mechanisch vorgespannt werden. Im Regelfall ist dabei zur Stabilisierung des Konstrukts die Unterstützung durch Stahlseile erforderlich.

Bei beiden Verarbeitungsweisen entstehen einmalige Gebäudehüllen mit großem Wiedererkennungswert. Die Spezialisten von Temme // Obermeier beraten Sie diesbezüglich individuell unter Berücksichtigung der für den Standort des Gebäudes anzusetzenden Wind-, Schnee- und Wasserlasten. 

BESONDERE LICHTEFFEKTE

Die transparente ETFE-Folie lässt sehr viel natürliches Tageslicht in das Gebäude. Dies ist jedoch nicht immer gewollt, deswegen kann durch die Bedruckung oder Einfärbung der Folie der projektspezifische g-Wert des Foliendachs angepasst werden. Mattierte Folie sorgt für besondere Lichteffekte bei hinterleuchteten Konstruktionen und durch spezielle Pigmentierung wird z.B. der Wärmeeintrag durch IR-Strahlung deutlich reduziert. ETFE ist UV-durchlässig, damit ist das Material optimal für den Einsatz in Schwimmbädern, Zoos und Botanischen Gärten geeignet.